FAQ

 

Was ist Hypnose
Ein Zustand veränderter Aufmerksamkeit, mit dem Ziel, die Hinwendung zum Inneren, dem Unterbewusstsein zu ermöglichen. Dadurch können unbewusste Ursachen zu Situationen, Gefühlen, Erlebnissen ausfindig gemacht und gelöst werden. 
Was ist Hypnose nicht
Hypnose ist kein tiefer Schlaf und ist auch nicht zu vergleichen mit einer Narkose. Eben sowenig sind Sie willen- oder machtlos. Sie werden keine sonderbaren Dinge tun, die Sie lächerlich machen oder entwürdigen. Hin und wieder kann dies im Bereich der Showhypnose beobachtet werden. Im Rahmen eines Hypnosecoachngs hat dies keinen Raum.
Bin ich bewusstlos
Nein, Sie bekommen während der Sitzung alles mit. Das Ziel einer Sitzung ist es, zu Ihrem Anliegen Veränderungen zu erreichen. Demnach sind Sie als Steuermann Ihres Unterbewusstseins unabkömmlich und ebenso ein Teil Ihres Bewusstseins, damit eine Erkenntnisse reifen und im Alltag umgesetzt werden kann. Da wäre es doch denkbar ungünstig, Sie würden von Inhalten der Sitzung nichts mehr wissen.
Bin ich willenlos oder machtlos
Leider vermitteln Shows, in denen ein Hypnotiseur Freiwillige zur Belustigung des Publikums vorführt immer noch diesen Eindruck, was sich hartnäckig in den Köpfen der Menschen hält. Dies gehört in den Bereich der Showhypnose, und hat im therapeutischen Kontext nichts zu suchen. Sie stehe zu jeder Zeit mit mir im Dialog, wodurch Sie mich an Ihrem Innenleben, Ihren Gefühlen und der späteren Erkenntnis teilhaben lassen. Hierbei begleite ich Sie, ich eröffne Ihnen die Möglichkeit neue Blickwinkel einzunehmen. Der Steuermann dabei ist allein Ihr Unterbewusstsein und das arbeitet immer Lösungsorientiert.
Ist jeder Hypnotisierbar
Vom Grundsatz her ja. Die Basis einer Zusammenarbeit ist Vertrauen. Ist dies gegeben, weil Bedenken im Vorgespräch abgebaut werden konnten und auch die Wellenlänge stimmt, kann gestartet werden. Menschen die an Migräne und ADHS leiden, können sich schwerlich auf eine Trance einlassen. Darüber hinaus gibt es Kontraindikationen die gegen eine Hypnose sprechen und von mir vorher abgefragt werden.
Was sind Kontraindikationen
Das sind medizinische Gegebenheiten, unter denen keine Hypnose durchgeführt werden darf:

    • schwere Herz-Kreislauferkrankungen
    • Epileptiker
    • Thrombosepatienten
    • geistig behinderte Menschen
    • Patienten nach Herzinfarkt oder Schlaganfall
    • Patienten nach Herzinfarkt oder Schlaganfall
    • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
    • Psychosen
    • Suizidale Patienten